Translate

Montag, 17. Oktober 2011

ZDF Küchenschlacht - Tag 2

So! Tag 1 ist ja mal richtig gut gelaufen - auch wenn es keiner mitbekommen hat, dass die Hand-Nudelmaschine defekt war. Die Spindel zur Befestigung am Tisch war abgebrochen. Sollte ich deswegen die Sendung unterbrechen? Ich habs auch mit der rutschenden Maschine hingekriegt.

Nach der Sendung habe ich Johann Lafer gefragt, was ihm denn an der Käse-Ei-Sahne-Sauce nicht gefallen hat: "Probier sie selbst. Die Nudeln sind zu trocken!" .. "Oh, dann hab ich ja richtig Glück gehabt, dass ich damit weiter gekommen bin .." .. "Wer frische Pasta hinkriegt in 35 Minuten, kommt bei mir IMMER weiter!" Johann hatte aber recht. Ich war etwas sparsam mit der Sauce, damit der Teller nicht so vollsuppt und besser aussieht beim Dekorieren.

Morgen gehts weiter um 14.15 Uhr. Dann serviere ich Salat Graues Haus. Schaut euch an, wie Nachwuchs-Promi-Köchin Sybille Schönberger darüber urteilt.

Kommentare:

  1. Nicht traurig sein über das Ausscheiden, ich habe auf dem Weg deine Seite gefunden und hole mir bestimmt viele Rezepttips.
    Gruß Karla

    AntwortenLöschen
  2. @Karla: Ich bin nicht traurig. War doch alles nur ein Spaß. Ich war gar nicht ehrgeizig und habs genossen.

    AntwortenLöschen
  3. Dieter Mendt (d.mendt@web.de)

    Hallo Gerhard,
    auch ich bin durch dein unvorhersehbares Ausscheiden auf diese Seite gelangt.
    Wenn Du in das Küchenschlachtforum schaust, wirst du sehen, das die Entscheidung von Frau Sybille heftig kritisiert wird. Selbst wenn das Graue Haus mit Stefan Marquard seine besten Tage zu einer Zeit hatte, als die kleine Sybille Milde noch mit der Rassel in der Hand um den Christbaum gehüpft ist, sollte man als "Nachwuchs-Promi-Köchin" (schönes Wort ;-)aus Frankfurt doch mal etwas vom 50 km entfernten Grauen Haus gehört haben.
    Ist das Rezept denn von dir oder tatsächlich aus dem Grauen Haus?

    Beste Grüße
    Dieter

    PS: Die frühere Wikungstätte von Fau Sybille, das Restaurant Hessler liegt bei mir gerade ums Eck. Dort kocht mit Markus Medler jetzt ein wirklich hervorragender Koch, dessen Mitarbeiter und Azubis reihenweise Preise in der Region abstauben. Und mit Johannes Dieckhard gibt es dort einen Sommelier, der Jahrzehnte lang Weine gesammelt hat, die er kenntnisreich zu moderaten Preisen und die genieser bringt. Für das Hessler war der Weggang von Frau Milde (damals, jetzt Scchönberger) ein Gewinn!

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Dieter, vielen Dank fürs fachkundige Feedback. Die Meinungen gehen da ja weit auseinander - zumindest was meine Beiträge angeht. Die Einschätzung der Jurorin hingegen ist ja einhellig.

    AntwortenLöschen
  6. Hier übrigens der Link zur Diskussion:

    http://kuechenschlacht.zdf.de/ZDFforum/ZDFde/inhalt/5/0,1872,7182885,00/F5265/msg3033950.php

    AntwortenLöschen