Translate

Freitag, 1. April 2011

Hopfenzupfer-Salat


Hopfenzupfersalat? Hört sich besonders an, dachte ich, als eine Bekannte mir neulich davon erzählte, deren Eltern aus der Hallertau stammen. Denn dieser Salat wird aus Kartoffeln und Endivie gemacht. Die Endivie bleibt beim Mischen mit den Kartoffeln schön knackig. Dieses Gericht haben die Frauen der Hopfenzupfer traditionell ihren Männern Ende August Anfang September mittags bei der Ernte in den Hopfengarten gebracht.

Für 4 Personen braucht man:


1 kg Kartoffeln

eine halbe Endivie

1 Zwiebel

100 gr. durchwachsener Speck

2 Esslöffel weißer Essig

1 Tasse Fleischbrühe

Salz, Pfeffer


Kartoffeln mit der Schale aufsetzen und gar kochen. In der Zwischenzeit die Endivie putzen, in Streifen schneiden und waschen. Speck würfeln und in einem Pfännchen auslassen, gewürfelte Zwiebel darin anschwitzen. Fleischbrühe dazu geben und kurz aufkochen. Essig in eine Schüssel geben, leicht salzen, Endivienstreifen dazu. Kartoffeln etwas abdampfen lassen, pellen und in gut ein halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Ebenfalls in die Schüssel geben. Speck, Zwiebeln und Fleischbrühe drüber gießen und kräftig durchmischen. Eine Viertelstunde durchziehen lassen.

Dazu schmeckt Schweinshaxe oder Leberkäs mit Spiegelei.

Kommentare:

  1. Und ich dachte, da kommen Hopfendolden dran :) Auch eine schöne, frische Kartoffelsalatvariante!

    AntwortenLöschen
  2. Das Foto muss ich unbedingt mal austauschen .. weia ...

    AntwortenLöschen