Translate

Donnerstag, 6. Mai 2010

Spaghetti Carbonara


Kohlenmeiler, © Rainer Sturm / PIXELIO


Als Abiturient bin ich mit dem Sportleistungskurs auf Klassenfahrt nach Italien gefahren. Unsere erste Station war Florenz. Eines abends waren ein paar Spezis und ich nicht so begeistert von der Hotel-Küche. Also sind wir losgezogen und haben uns was anderes gesucht. Wir sind dann in einer Werksküche gelandet und haben für gerade mal 1.000 Lire einen Teller Spaghetti Carbonara bekommen. Die haben einfach super geschmeckt. Das war meine erste Begegnung mit diesem Klassiker der italienischen Küche. Spaghetti Carbonara schmecken nicht nur gut, sondern gehen auch einfach und schnell.

Die Antwort, warum die Carbonara heißen, findet ihr übrigens weiter unten .. : )


Zutaten für 4 Personen:

500 gr. Spaghetti

1 Becher Sahne

3 Eier

1 Knoblauchzehe

150 gr. frisch geriebener Parmigiano

200 gr. Speck

etwas Butter

Salz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle


als Getränk 1 Flasche Coca Cola!!!! .. : )


Spaghetti in kochendes Salzwasser geben und al dente kochen. In der Zwischenzeit Sahne, Eier, die durchgedrückte Knoblauchzehe und den Parmigiano in einer Schüssel verrühren und warmstellen, bis die Nudeln fertig sind. Die Butter in einem Pfännchen bei mittlerer Hitze erwärmen und den Speck knackig anbraten. Ich mag dazu keinen gewürfelten Speck, sondern nehme am liebsten Bacon, denn ich in Streifen schneide.


Für die weitere Zubereitung gibt es – auch in Italien – zwei verschiedene Philosophien. Die einen geben die fertigen Nudeln in eine Pfanne, Eier-Sahne-Soße dazu und bei mittlerer Hitze durchrühren, bis die Soße stockt. Ich mag das nicht so, weil das einfach Rührei wird. Ich geb die Nudeln in die vorgewärmte Schüssel mit er Eier-Sahne-Soße, Speck dazu und rühr das ein paar mal durch. Die Eier garen durch die Hitze der Nudeln. Und so bleiben die Spaghetti Carbonara auch schön geschmeidig.


Zum guten Schluss kommt reichlich schwarzer Pfeffer aus der Mühle drauf. Und dieser Vorgang ist bei meinen beiden Söhnen schon zu einem running gag geworden. „Dad!! Warum kommt da nochmal schwarzer Pfeffer drauf?“, werde ich regelmäßig gefragt. Meine Antwort: „Das heißt doch Spaghetti Carbonara – als nach Art der Köhlerin. Der Pfeffer symbolisiert den Kohlenstaub vom Meiler!“

1 Kommentar:

  1. Die Flasche Coca Cola ist natürlich ein muss ! ;-)

    AntwortenLöschen